Das Weingut


Im alten Ober-Ingelheim liegt das Weingut Bettenheimer. Seit Mitte 2005 ist Jens Bettenheimer wieder zurück im Familienweingut in Ingelheim am Rhein dass er vor wenigen Jahren komplett übernommen, um die über 550jährige Weinbautradition der Bettenheimer’s fortzusetzen.
Sein Herzblut hängt an den klassischen Rebsorten: Spätburgunder, Frühburgunder, Silvaner, Riesling und Grauburgunder

In den vielen über 30 Jahre alten Weinbergen wird rebenbezogen vor der Blüte entblättert und jeder zweite Trieb von der Bogrebe per Hand entfernt. Bei den Weinbergsarbeiten wird die Wechselwirkung der Mondphasen berücksichtigt, um ein optimales Blatt-Fruchtverhältnis zu garantieren. Für den Pflanzenschutz ist ihm seine Diplomarbeitsthema "Reduzierung von Kupfer und Schwefel im ökologischen Weinbau" und die dadurch gewonnen Kontakte immer hilfreich. Die strikte Traubenernte per Hand in kleine Behältnisse erlaubt eine Traubenverarbeitung ohne jegliches Pumpen.

Meine Vision ist es ausdrucksstarke Weine mit Ecken und Kanten auf die Flasche zu füllen, die charakteristisch für den Jahrgang, Sorte & und unser kalkiges Terroir sind. Der Weg ist das Ziel!

Seit dem Jahrgang 2009 werden die Weine in Gutsweine, Ortsweine und Lagenweine unterteilt. Der GAULT MILLAU 2013 (2 Rote Trauben) urteilt: „...starke Weine mit Charakter... ...Das Triumvirat vom Grauburgunder ist eine echte Benchmark... ...Ein ganz heißer Kanditat für die dritte Traube...“
Im EICHELMANN 2013 (rauf auf 3 Sterne) wird ergänzt: „...Vor zwei Jahren war die Kollektion stark, ein weiterer klarer Schritt voran. Die letztjährige Kollektion war nochmals besser... ...Eine ebenso starke Kollektion folgte in diesem Jahr nach...“
RUDOLF KNOLL schreibt: „Gekonnt ... ...so wie bei einem, der sich auf den Weg nach oben aufmacht.“
STUART PIGOTT ist der Meinung: „Jens Bettenheimer stellt mit vielversprechenden Weinen einen deutlichen Antrag auf Aufstieg im nördlichen Rheinhessen“. Erst kürzlich in der
WEINWELT „Vorreiter ist Jens Bettenheimer, jung und ehrgeizig und unvorstellbar akribisch in seiner Arbeit im Weinberg und im Keller.“



Seit 2005 sind wir Mitglied bei Selection Rheinhessen.